Das Ensemble


Inszenierung: Friedhelm Hahn
Musikalische Leitung: Ulrich Cleves

Darsteller

Don Camillo: Klaus Krückemeyer
Peppone: Karl Krämer
Ariana: Silva Heil
Pasotti: Frank Eller
Gina: Felicitas Hadzik
Christina: Christiane Arndt
Smilzo: Ivana Langmajer
Mariolino: Butch Labinot Ademi
Bruciata: Christian Vitu
Professore: Patricia Kain
Teresa: Lisa Heinroth
Jesus (Stimme): Walter Schwickerath

Musik: Ulrich Cleves
Kostüme: Ulrike Krapp
Technik: Christoph Hanke
Produktionsleitung: Sebastian Obel
Regieassistenz: Patricia Kain

Friedhelm Hahn
Friedhelm Hahn (Regie und Intendanz), studierte von 1975-1982 Germanistik und Philosophie in Mainz. Seit 1991 Theaterarbeit: Regie, Dramaturgie, Intendant der Städtischen Bühne Lahnstein und der Lahnsteiner Burgspiele. Sein Stück Gestern, Heute, Morgen ist beim Theaterverlag Desch, München erschienen und wurde im Jahr 2006 an der Städtischen Bühne Lahnstein uraufgeführt. Im März 2009 wurde dort sein Stück Highbury Dreams uraufgeführt. Im Februar 2009 erschien sein Roman Der Zeitnehmer beim Novum-Verlag, Wien. Bei den Burgspielen inszenierte er u.a. 2010 Im weißen Rössl, 2011 High Society, 2012 My Fair Lady, 2013 Kiss me, Kate, 2014 La Cage Aux Folles sowie 2015 Charley’s Tante und Hello Dolly im vergangenen Jahr. Im November 2016 fand die Uraufführung seines Musicals Frankie Boy statt.
Ulrich Cleves
Ulrich Cleves (Musikal. Leitung und Arrangements), 1977 in Mainz geboren, studierte Musikwissenschaft an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz sowie Musikpädagogik an der Wiesbadener Musikakademie (Hauptfach: Klavier, Nebenfach: Posaune). Seit 2006 selbstständige Tätigkeit als Pianist, Keyboarder, Arrangeur/Komponist und Klavierlehrer, des Weiteren musikalische Mitarbeit in diversen Institutionen, u.a. Koblenzer Jugendtheater und Wiesbadener Musik- und Kunstschule, sowie Konzerte als Pianist u.a. im Kulturforum Wiesbaden und Fernsehauftritte mit Geier Sturzflug und Limahl. Die Städtische Bühne Lahnstein verdankt ihm u.a. die Musikarrangements für Im weißen Rössl, Till Eulenspiegel und Elvis – Your are Always (in) My Mind sowie für die Weihnachtsmärchen Der Zauberer von Oz, Aschenputtel und Schneewittchen 2. Mit seiner Live-Band begeisterte er 2014 bei 3 Musketiere, 2015 bei Jekyll&Hyde und in 2016 Jahr im Musical Frankie Boy. Zudem komponierte und arrangierte er die Musik zum Musical Die Schneekönigin. Am Klavier und beim Schauspiel erleben konnte man ihn außerdem in der Heinz-Erhardt Revue Noch’n Gedicht.
Klaus Krückemeyer
Klaus Krückemeyer ist seit 2004 als Reporter, Redakteur, Moderator, Autor und Sprecher für den Hessischen Rundfunk in Frankfurt tätig. U.a. moderiert er auch die Reihe Junges Literaturhaus oder die ARD-Hörspielbox. Nach ersten Theater- und Musicalerfahrungen in verschiedenen Ensembles gewann er in den USA den Speech Gold Award für seine Interpretation des Harry in Neil Simons Prisoner Of Second Avenue. Seine Stimme kann man in diversen Hörspielproduktionen hören. 2003 stieß Krückemeyer zum Hessischen Staatstheater Wiesbaden, wo er bis August 2014 in verschiedenen Produktionen als Schauspieler, Sänger, Rezitator und Moderator auf der Bühne stand. 2012 gründete er das RadioLiveTheater. 2015 war er in der Uraufführung des Musicals Die Hure des Kaisers an der Showbühne Mainz zu sehen und im vergangenen Jahr bei den Lahnsteiner Burgspielen als Horace Vandergelder in Hello Dolly..

Karl Krämer
Karl Krämer ist seit 15 Jahren festes Ensemblemitglied der Städtischen Bühne. Seitdem spielte er in vielen Produktionen mit und brillierte als Heinz Erhardt in Was bin ich für ein Schelm und Noch’n Gedicht. Seit Jahren begeistert er auch bei den Lahnsteiner Burgspielen. Zuletzt konnte man ihn in dem Musical Frankie Boy und abermals als Heinz Erhardt in Noch ein Gedicht bewundern.

Silva Heil
Silva Heil ist in Meiningen aufgewachsen, studierte klassischen Gesang an der Musikhochschule Nürnberg. Es folgten Engagements am Opernhaus Nürnberg und bei den Sommernachtsspielen Burgfarrnbach. An der Städtischen Bühne Lahnstein ist sie festes Ensemblemitglied und spielte zuletzt u. a. in den Produktionen 3 Musketiere, Aschenputtel, Der Vorname, Elvis – You are Always (in) My Mind, Charley’s Tante, Jekyll&Hyde sowie Schneewittchen 2. Bei diversen Musiktheater-Stücken hatte sie die musikalische Leitung inne, so auch in dem Musiktheaterstück Die Drei von der Tankstelle und in beiden Heinz-Erhardt-Revuen. Zudem konnte man sie im vergangenen Jahr bei dem Musical Frankie Boy und als fantastische Schneekönigin im Weihnachtsstück Die Schneekönigin sehen.

Frank Eller
Frank Eller absolvierte 2003 eine Schauspielausbildung in Wiesbaden. Danach folgten verschiedene Engagements am Theater der Stadt Koblenz, am Staatstheater Mainz und in Cottbus. Bekannt ist er auch durch seine Inszenierungen beim Koblenzer Jugendtheater. Seit 2005 gehört er zum Ensemble der Städtischen Bühne Lahnstein, dort war er 2009 im Einpersonenstück Der Kontrabass zu sehen. In der Weihnachtssaison 2011 verkörperte er die Titelpartie des Weihnachtsmärchens Anton – das Mäusemusical, im Jahr 2013 den Löwen im Der Zauberer von Oz. Bei den Freilichtspielen auf Burg Lahneck stand er in My Fair Lady und Kiss me, Kate auf der Bühne. In den vergangenen Jahren konnte man Frank Eller - neben seinen Burgspielauftritten - u.a. in Charley’s Tante, Geschlossene Gesellschaft, Jekyll&Hyde, Hello Dolly , Frankie Boy und Die Schneekönigin erleben.
Felicitas Hadzik
Felicitas Hadzik ist staatlich anerkannte Musicaldarstellerin und Tänzerin. Als Tänzerin wurde sie bereits vom Hessischen Staatstheater Wiesbaden, vom Staatstheater Mainz und von der Oper Frankfurt engagiert (My Fair Lady, Lady in the Dark, Die lustige Witwe, L’Orontea). Erste Rollenengagements erhielt sie am Theater der Stadt Lahnstein (u.a. La Cage aux Folles und Charley’s Tante) sowie für die Tour-Produktionen Casino (Theater auf Tour Darmstadt) und das Burlesque-Theater the Galores. Ihre erste Hauptrolle spielte Felicitas im Winter 2015 ebenfalls am Theater der Stadt Lahnstein als Lucy Harris in dem Musical Jekyll&Hyde. 2016 schloss sie als Dolly in Hallo, Dolly bei den Burgspielen und in dem Musical Frankie Boy an diesen Erfolg an. Felicitas Hadzik arbeitet außerdem als Choreografin und ist zudem mit einer eigenen Musical-Show (MusicalFieber), zusammen mit Patricia Kain, auf Tour.
Christiane Arndt
Christiane Arndt, studierte an der Universität Leipzig Germanistik, Slawistik und Erwachsenenbildung, 1968 erhielt sie einen Ausbildungs- und Arbeitsvertrag am Theater Senftenberg, machte 1972 die Bühnenreifeprüfung an der Ernst Busch-Schauspielschule in Berlin. Danach folgten Engagements in Senftenberg und lange Jahre am Staatstheater Cottbus und in der Theater Native C in Cottbus. In Lahnstein begeisterte sie an der Städtischen Bühne bereits u.a. in Sechs Tanzstunden in sechs Wochen, Weißen Rössl, My fair Lady, Wochenend und Sonnenschein, Noch einmal verliebt. In der Spielzeit 2017/2018 wird sie außerdem in der Komödie Fisch zu viert zu sehen sein.
Ivana Langmajer
Ivana Langmajer beendete 2007 ihre Ausbildung an der Schule des Theaters im Keller in Köln. Seitdem spielte sie an vielen Bühnen (Burgfestspiele Bad Vilbel, Landesbühne Rheinland-Pfalz, Euro Central Theater Bonn) und ist seit vielen Jahren festes Ensemblemitglied. 2012 begeisterte sie in Elvis – You are Always (in) My Mind und Urmel aus dem Eis, 2013 in der Alexandra-Revue Solang ein Mensch noch träumen kann, in Der Zauberer von Oz, Kleine Engel, Joghurt für Zwei, 3 Musketiere, Aschenputtel, Winterzeit, Jekyll&Hyde und bei den Burgspielen in Hello Dolly. Zudem inszenierte sie die Stücke Geschlossene Gesellschaft, Schwester George muss sterben und das Kriminalschauspiel Das Verhör. Zuletzt konnte man sie in dem Musical Frankie Boy bewundern. Im Jahr 2006 erhielt sie den Puck, den Kölner Theaterpreis, für den/die beste(n) Nachwuchsschauspieler/in.
Butch Labinot Ademi
Butch Labinot Ademi absolvierte sein Studium zum staatlich anerkannten Schauspieler in Frankfurt am Main (2015). Bereits während seiner Ausbildung bekam er erste Engagements. Zu sehen war er in dem Stück Tratschen im Treppenhaus im Theater Schöne Aussichten Dietzenbach und in Boeing Boeing an der Studiobühne Frankfurt. Für verschiedene Fernsehproduktionen, u.a. Tatort, stand er als Komparse und mit kleinen Rollen vor der Kamera. Der junge Schauspieler arbeitet außerdem seit 2014 als Tänzer für Event- und Showauftritte. Für das Theater der Stadt Lahnstein stand er das erste Mal in der Produktion Jekyll&Hyde auf der Bühne. Im Sommer folgte bei den Burgspielen ein Engagement als Ambrose Kemper in Hallo, Dolly.
Christian Vitu
Christian Vitu, gebürtiger Wiener, absolvierte seine Schauspielausbildung in Hamburg. Neben verschiedenen Fernsehauftritten, z.B. bei diversen Tatort-Produktionen, hatte er Engagements an vielen deutschen Bühnen, so z.B. am Staatstheater Saarbrücken, an der Landesbühne Hannover, Neuwied und am Schlosstheater Celle. In Lahnstein ist er regelmäßig seit 2008 zu sehen: So u.a. in Elvis – You are Always (in) My Mind, in My Fair Lady als Professor Higgins, in Kiss me, Kate, als italienischer Gigolo in Wochenend und Sonnenschein, als Vater von D’Artagnan in dem Musical 3 Musketiere sowie bei Jekyll&Hyde, bei Hello Dolly, als Johnny Handsome in dem Musical Frankie Boy und ferner in den aktuellen Produktionen Das Verhör und Sonny Boys.
Patricia Kain
Patricia Kain wurde an der Stage Musical School Frankfurt zur staatlich anerkannten Musicaldarstellerin ausgebildet. Sie begeistert u.a. seit 2015 als Wanda Wow in dem Burlesque-Theater the Galores. Mit dem Duo ZWEISAMKEIT - zusammen mit Felicitas Hadzik - tourt sie seit 2016 mit eigenem Showprogramm (MusicalFieber) sowie eigenen Songs für die Künstleragentur VoiceArt. Für die Städtische Bühne Lahnstein stand sie erstmals für die Burgspiele 2015 bei Charley’s Tante auf der Bühne. Anschließend folgte ein Engagement für Jekyll&Hyde. Zuletzt konnte man sie in Hello Dolly, Schwester George muss sterben und Frankie Boy sehen.
Lisa Heinroth
Lisa Heinrothabsolvierte im Sommer 2016 ihren Abschluss als staatlich geprüfte Musicaldarstellerin in Frankfurt am Main. Sie hatte bereits als Tänzerin diverse Auftritte für Show und Band. Als zertifizierte Fitness-Trainerin leitet sie Kurse im Bereich Aerobic und Step. In Lahnstein spielte sie das erste Mal 2015 im Ensemble von Jekyll&Hyde. In ihrem zweiten Engagement an der städtischen Bühne spielte sie die Rolle der Emma in Frankie Boy 2016-2017.
Walter Schwickerath
Walter Schwickerath war 25 Jahre als Schauspieler und Sänger am Koblenzer Stadttheater engagiert. Im Rahmen der Lahnsteiner Burgspiele konnte man ihn neben Intendant Hermann Burck viele Jahre auf Burg Lahneck erleben. An der Städtischen Bühne spielte er mit u.a. in den Stücken Gestern, Heute, Morgen, Der Neurosenkavalier, Hexenschuss, Marlene und Die Drei von der Tankstelle.